Europe Tools Mein Vertriebskonzept

Handel Dänemark, Deutschland, Österreich, Schweiz

Ich erhalte ausnahmslos alle Aufträge des Händlers. Ich prüfe die Korrektheit der Aufträge hinsichtlich der Preise, Menge und Ähnlichem. Anschließend schicke ich den Auftrag an Piher. Kurz danach erhält der Händler die Ware und die Rechnung von Piher. In der Regel erhalten Eisenwarenhändler die Ware direkt aus Spanien.

Europe Tools Steinfeld (Oldenburg) Handel

In dringenden Fällen erhalten Händler kleine Mengen aus meinem Lager in Steinfeld, dies gilt allerdings nur für ausgewählte Produkte. Dazu gehören momentan die Lastenstangen, die meistverkauften Schraubzwingen „Maxipress“ sowie die Schraubzwinge „Quick Extra“. 2019 werden neue Produkte in das lokale Sortiment aufgenommen. Der Liefertermin erfolgt nach Absprache. Der Händler erhält in diesem Fall einen geringeren Rabatt als für eine Lieferung aus Spanien.

Großhandel für Baden-Württemberg & Bayern

Für die Region Baden-Württemberg und Bayern arbeite ich mit der Firma Tixit zusammen. Auch in diesem Fall erhalte ich die Aufträge von der Firma Tixit und leite sie an Piher weiter. Eisenwarenhändler, die nur in Baden-Württemberg oder Bayern ansässig sind, können Piher Produkte von der Firma Tixit beziehen. Nur in Ausnahmefällen genehmige ich der Firma Tixit einen Händler außerhalb dieser Region zu beliefern.

Endverbraucher

Der Vertriebsweg der Produkte erfolgt immer über den Handel. Weder Piher, noch Europe Tools oder die Firma Tixit liefern direkt an Endverbraucher.

Mitarbeiter

In einigen Regionen Westdeutschlands arbeite ich mit Außendienstmitarbeitern zusammen.

Max Mustermann
Max Mustermann
Max Mustermann
Max Mustermann
Max Mustermann
Max Mustermann

Max Mustermann. Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München ... mit zehn Minuten, ohne, dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen.
Max Mustermann. Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München ... mit zehn Minuten, ohne, dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen.
Max Mustermann. Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München ... mit zehn Minuten, ohne, dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen.

Erfolgsrezept

  • Spezielle, persönliche Ausbildung der Vertriebsmitarbeiter des Handels. Begleitung seines Außendienstmitarbeiters beim Endverbraucher.
  • Persönliche Unterstützung bei Hausmessen. Dadurch, dass wir nicht an Endverbraucher verkaufen, kann der Handel sicher sein, dass er profitiert.
  • Verteilung von Werbematerial des Händlers an den Verbraucher auf nationalen und internationalen Messen.
  • Bereitstellung von hochwertigem Bildmaterial, Videos und Mustern, nicht nur für die Mitarbeiter, sondern auch für potentielle Endverbraucher.

Unterstützung

Wir unterscheiden zwischen:

P-Händler
Das sind Piher-Händler, die Piher Produkte hauptsächlich deshalb bestellen, weil Endverbraucher danach fragen.

PP- Händler 
Piher-Partnerhändler. Diese bestellen mehr Ware als sie unbedingt benötigen, mit dem Ziel die Endverbraucher sofort beliefern zu können, ohne die Ware erst bestellen zu müssen. Solche Händler verfügen über eine Präsentationswand mit Piher Produkten im Geschäft. PP-Händler werden sofort informiert, falls wir Anfragen von Endverbrauchern erhalten, auch dann, wenn sie nicht in unmittelbarer Nähe des Endverbrauchers sind. Solche Händler bieten dauerhaft ein breites Sortiment an Piher Produkten an.

PPP-Händler
Piher-Premium-Partnerhändler. PPP-Händler werden durch mich mit erstklassigen spanischen Herstellern in Verbindung gebracht, welche (wie Piher) Werkzeuge herstellen, die technische Probleme lösen, die sonst keine anderen Hersteller lösen können.

Design, Programmierung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in Lübeck.